zur Navigation springen

Güstrower Anzeiger

10. Dezember 2016 | 06:05 Uhr

Klecks : Wattpad – Plattform für Autoren

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Güstrower Autoren schildern ihre Erfahrungen mit der US-amerikanischen E-Book-Plattform und geben Tipps für eigene Geschichten.

Wer gerne Geschichten liest und davon nicht genug bekommen kann oder sich vielleicht selbst einmal als Autor ausprobieren will, findet mit Wattpad ein geeignetes Portal im Internet. Gegründet wurde die E-Book-Plattform im November 2006 in Kanada von Allen Lau und Ivan Yuen. Veröffentlichen und lesen darf jeder ab zwölf Jahren. Mittlerweile gibt es laut Wattpad über 40 Millionen Nutzer. Das Aushängeschild ist Anna Todd, deren „After“-Reihe 1,3 Milliarden Mal auf der Seite gelesen wurde. Auch junge Güstrower Autoren nutzen die Internet-Plattform für ihre Geschichten.

Eine von ihnen ist Paula Rädke. Die 16-jährige Schülerin des John-Brinckman-Gymnasiums ist seit Ende 2015 aktiv auf Wattpad und sieht das Schreiben eigener Geschichten mittlerweile als ihr Lieblingshobby an. Auf Wattpad schreibt Paula unter dem Pseudonym „Jean_Marauder“. „Ich habe dort insgesamt sechs Werke hochgeladen, von denen zwei bereits abgeschlossen sind. Ich habe momentan also vier laufende Projekte. Darunter Fan-Fiction zu Harry Potter oder Jugendliteratur zum Thema Folgen einer Vergewaltigung“, erzählt die 16-Jährige.

Paula kann es oft nach einem anstrengendem Tag gar nicht erwarten ein neues Kapitel anzufangen: „Es bedeutet für mich Entspannung und besonders schön ist es, sich später all die lieben Kommentare durchzulesen. Denn das Schöne ist, man bekommt Feedback zu seinem Buch.“ Und wenn Paula Rädke mal eine Schreibblockade hat motivieren sie ihre Leser die nach einem neuen Kapitel fragen. „Manchmal schreiben sie, dass sie meine Bücher schon mehrmals gelesen haben oder beim Lesen weinen mussten. Das macht mich natürlich besonders stolz und glücklich“, beschreibt die Schülerin.

Die 17-jährige Elena Albrecht, die auf Wattpad unter dem Namen „birded“ angemeldet ist, erzählt: „Mir wurde das mal im App-Store vorgeschlagen und ich wollte es ausprobieren, da ich schon immer gerne gelesen habe. Am liebsten lese ich dort Klischeegeschichten mit Badboys. Das ist eine schöne Abwechslung.“ Anfangs habe Elena sich nie an das Schreiben einer ganzen Geschichte ran getraut. Sie habe gedacht, dass sie so viel zu einem Thema niemals schreiben könnte, erinmnert sich Elena Albrecht.

Doch dann packte sie die Neugier und sie traute sich an ihre erste Geschichte: „Ich hab als erstes eine Geschichte voller Klischees geschrieben. Jetzt arbeite ich gerade an einer Trilogie im Bereich Fantasy. Es geht dabei um das Finfolk, eine schottische Legende, die ich als Basis nutze und darum eine moderne Geschichte schreibe.“ Die Schwierigkeit sieht Elena darin, dass man eine Handlung umschreiben und jede Kleinigkeit beschreiben muss. Außerdem braucht man viele Ideen und muss sie sinnvoll zusammensetzen. „Das nimmt viel Zeit und Denken in Anspruch“, stellt Elena fest.

Sara Bundesmann gehört zu den erfahrenen Autoren auf Wattpad. „Eine Freundin wusste, dass ich selbst schreibe und hat mir deshalb von dieser Seite erzählt, damit ich dort meine Geschichten teilen kann“, sagt die 17-Jährige und fügt hinzu: „Ich schreibe und lese dort hauptsächlich Kurzgeschichten und Teen-Fiction, neuerdings auch urban Fantasy.“

Sara Bundesmann, die auf Wattpad fast 450 Anhänger hat und deren beste Geschichte bereits 582 000 Menschen gelesen haben, stellt fest: „Das Schreiben an sich ist nicht die Schwierigkeit, wenn man eine Idee im Kopf hat. Das eigentliche Problem ist, regelmäßig zu updaten. Wenn man eine bestimmte Anzahl an Lesern erreicht hat, warten diese ständig darauf, dass du ein neues Kapitel veröffentlichst. Aber oft fehlt einfach die Zeit und leider auch manchmal die Kreativität.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen