zur Navigation springen

Güstrower Anzeiger

05. Dezember 2016 | 09:34 Uhr

Video: A19 nach Unfall gesperrt : S-Klasse rast in Wohnmobil und fliegt in Waldstück

vom

Zwei Schwererletzte nach einem schweren Unfall - die A19 Richtung Rostock war in der Nacht bei Linstow gesperrt, es bestand Explosionsgefahr durch Gasflaschen.

Nach ersten Informationen soll eine Mercedes S-Klasse in der weitläufigen Kurve zwischen den Anschlussstellen Malchow und Linstow mit hoher Geschwindigkeit in ein Wohnmobil gerast sein. Anschließend katapultierte die Nobelkarosse über die Böschung und einen dortigen Zaun in das dahinterliegende Waldstück. Das Wohnmobil wurde auf die Seite geschleudert.

Einsatzkräfte trafen schnell an der Unglücksstelle ein, nachfolgende Kameraden beklagen allerdings, dass im Stau stehende Fahrzeuge, darunter auch Berufskraftfahrer, keine Rettungsgasse gebildet haben. Ersthelfer jedoch, darunter ein Arztehepaar, das mit seinen vier Kindern im Stau stand, legten sofort Hand mit an und halfen den Verletzten, wie uns Kurt Sparfeld auf Facebook mitteilte.

Beide Fahrer wurden den Angaben zufolge schwer verletzt und werden notversorgt. Wegen einer 11-Liter-Gasflasche bestand zudem zeitweise Explosionsgefahr.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Nov.2016 | 21:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen