zur Navigation springen

Güstrower Anzeiger

09. Dezember 2016 | 08:48 Uhr

Kreishaus öffnet sich für neugierige Bürger

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Einladung zum 5. Jahrestag des Landkreises Rostock am Sonnabend in Güstrow und Bad Doberan

Wer ein Auto gekauft hat, braucht die Zulassungsstelle, wer bauen will, eine Baugenehmigung. In beiden Fällen ist der Bürger beim Landkreis richtig. Sozialamt und Jugendamt gehören noch zu den geläufigen Größen, aber es gibt auch das Fleischhygieneamt, das Umweltamt und den Kinder- und Jugendärztlichen Dienst. Näheres ist am Sonnabend zu erfahren, wenn der Landkreis von 10 bis 15 Uhr seine Türen öffnet und fünf Jahre nach der Kreisgebietsreform Bürger des Großkreises zum „Kennenlernen, Erleben und Verstehen“ einlädt – eine Gelegenheit für die Güstrower auch mal die Außenstelle der Kreisverwaltung in Bad Doberan zu besuchen und umgekehrt.

„Die Kreisverwaltung ist durch ihre Aufgaben stets mit einem Viertel aller Einwohner jeden Alters im Kontakt“, erklärt Landrat Sebastian Constien. Am Sonnabend wolle man zeigen, wer in den Ämtern arbeitet und welche Aufgaben dort für die Bürger erledigt werden. „Das eine oder andere Aha-Erlebnis dürfte für die Besucher dabei sein“, denkt Kreissprecher Michael Fengler. Ein Kernpunkt des umfangreiches Programmes ist die Klärung der Zuständigkeiten. Landrat Sebastian Constien und Kreistagspräsidentin Ilka Lochner stellen sich in Güstrow und Bad Doberan vor, erläutern ihre Aufgaben und beantworten Fragen. Gleiches gilt für die drei Beigeordneten: Wolfgang Kraatz, Anja Kerl und Stephan Meyer.

Eingeladen wird zu Führungen durch das Kreishaus – einst errichtet als Landwirtschaftsschule in den 1930er-Jahren, dann Lazarett – sowie durch das ehemaligen herzogliche Palais und das Salongebäude in Bad Doberan. Die Führungen, darauf macht der Landkreis aufmerksam, sind auch für Hörgeschädigte zugänglich. Der Behindertenbeirat bietet die Technik dafür an und nimmt Anmeldungen entgegen.

Vorgestellt werden allerlei Technik: Feuerwehrfahrzeug, Rettungswagen, Straßenbaufahrzeug, Einsatzleitwagen des Katastrophenschutzes. Darüber hinaus gibt es Mitmachaktionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Es können Nistkästen gebaut und es soll eine Weltkarte mit bunten Handabdrücken gestaltet werden. Das Gesundheitsamt bietet Impfungen (Tetanus, Diphterie, Keuchhusten, Kinderlähmung, Impfausweis mitbringen) an und die Pilzberater stehen ebenfalls für Fragen zur Verfügung. Im Kreistagssaal in Güstrow und im Großen Saal in Bad Doberan gestalten die Musikschulen des Landkreises ein buntes Programm.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Okt.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen