zur Navigation springen

Güstrower Anzeiger

26. Juni 2016 | 19:09 Uhr

Endlich : Campingplatz Garden bleibt nach Verkauf was er ist

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Morgen Beurkundung beim Notar / Eine GmbH betreibt ihn / Wiedereröffnung spätestens am 1. Mai

Gute Nachrichten für alle Dauercamper auf dem Campingplatz Garden: Der Platz Garden ist verkauft. Und die Botschaft lautet weiter: Er bleibt, was er war und ist: ein Campingplatz. Morgen soll der Verkauf bei einem Notar beurkundet werden.

Gekauft wurde der Platz von Marlen Maibohm, Henry Misch und Ulf Brandt. „Wir werden eine GmbH gründen und den Platz betreiben“, erklärte gestern Henry Misch im SVZ-Gespräch. Henry Misch berichtete, dass auf dem Platz mit den Campern bereits die ersten Gespräche geführt wurden. Gestern Nachmittag gab es eine Zusammenkunft mit Lohmens Bürgermeister Bernd Dikau. Misch: „Uns ist es wichtig, mit denjenigen, die etwas mit dem Campingplatz zu tun haben, zu sprechen.“ Dazu gehört auch die Gaststätte „Seeblick“. Der Platz soll spätestens am 1. Mai geöffnet sein. Henry Misch kann sich aber auch vorstellen, dass Wasser und Strom zu Ostern schon angestellt werden. „Das hängt vom Zeitpunkt der Übergabe ab, die mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben vollzogen wird“, sagt er.

Die morgige Beurkundung des Verkaufs ist der letzte Akt einer monatelang währenden Warterei, vor allem für die Dauercamper (wir berichteten mehrfach). Der Platz stand zum Verkauf, nachdem die Pächter ihren Vertrag nach zehn Jahren auflösen wollten. Das passierte zum 31. Dezember 2013. Der Bund als Eigentümer hatte bei den Verkaufsvorbereitungen immer darauf verwiesen, dass man alle Voraussetzungen schaffen müsse, damit der Verkauf keine Nachfolgeprobleme mit sich bringe.

Angeboten wurde der Platz für 361 000 Euro. Die Bootssteganlage und die Badestelle gehörten nicht dazu. Der Gesamtinvestitionsbedarf wird von Experten auf mindestens eine Million Euro geschätzt.

Diesen positiven Ausgang begrüßen vor allem die 165 Dauercamper, die den pachtlosen Zustand so schnell wie möglich hinter sich bringen wollten. Zwar gab es für sie die Wartezeit, aber sie konnten sich sicher sein, dass der Platz weiter zum Camping genutzt wird. Das Amt Güstrow-Land hatte im vergangenen Monat auf SVZ-Nachfrage nochmals bestätigt, dass es für das Areal keine Bauplanung gibt und der Platz Bestandsschutz hat.

Die drei neuen Eigentümer werden auf dem Platz selbst nicht aktiv werden, sondern einen Platzwart und eventuell weitere Mitarbeiter beschäftigen. Henry Misch und seine Partnerin Marlen Maibohm haben seit 15 Jahren ein Versicherungsmaklerbüro in Schwaan, beschäftigen sich mit erneuerbaren Energien und verkaufen Solaranlagen. Ulf Brandt, ein Kunde des Schwaaner Büros, hat in Rostock einen privaten Pflegedienst und bietet hauswirtschaftliche Dienstleistungen an.

 

zur Startseite

von
erstellt am 15.Apr.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen