zur Navigation springen

Güstrower Anzeiger

30. September 2016 | 15:28 Uhr

Kürbis-König gesucht : Blassrot und etwas klein – kein gutes Kürbisjahr?

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Wir suchen den diesjährigen SVZ-Kürbis-König. Annemarie Gast aus Klein Upahl gibt 1,35 Meter vor.

Was machen Ihre Kürbisse? Wir suchen noch den SVZ-Kürbis-König! Inzwischen sollten die Samen aus den kleinen SVZ-Tütchen, die seit April in unserer Redaktion kostenlos erhältlich waren, zu großen Früchten herangewachsen sein. Annemarie Gast in Klein Upahl hat bereits geerntet. Sicherheitshalber, denn sie fürchtet, sie könnten ungebetenen Gästen, Vögeln oder Schnecken, gefallen. Zwei große, etwas blass geratene, rosa-orange Früchte sind das beeindruckendste Ergebnis ihrer Zucht. 1,35 Meter misst einer im Umfang, gemessen über die „Pole“. „Sie sind noch nicht ganz ausgereift. Aber so ein richtiges Kürbisjahr war es wohl nicht“, hat unsere Leserin bemerken wollen. Eines der Probleme bei ihrer Zucht sei tagelanger Starkregen im Juli gewesen. Dadurch vernarbte die Oberfläche und präsentiert sich heute nicht mehr schön glatt. Ein kleinerer, erst später in ihrem Hinterhausgarten gekommen, blieb von dieser Erscheinung verschont.

Mit vielen anderen Früchten habe sie eine gute Ernte, sagt die 58-Jährige. Äpfel etwa wuchsen prächtig, Melonen haben schon fast 5 Kilo erreicht. Auch die anderen Kürbissorten – Französische Rote Zentner, Hokkaido- und Flaschenkürbisse – kamen sehr schön. Besonders stolz ist die Klein Upahlerin auf ihre Paprikaschoten, die im Naturbeet groß wachsen und sogar rot werden. Nur die Kürbisse aus den SVZ-Samen, die hätten sonst bis zur doppelten Größe erreicht, berichtet Annemarie Gast und sagt: „Mich würde mal interessieren, was die anderen SVZ-Leser so für Kürbisse geerntet haben.“

zur Startseite

von
erstellt am 15.Sep.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen