zur Navigation springen

Gadebusch-Rehnaer Zeitung

27. August 2016 | 13:46 Uhr

Sparflamme : Rögnitz will Sicherheit zum halben Preis

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Bürgermeister kündigt Brandschutz-Allianz mit Krembz und will Gadebusch unter Vertrag nehmen

Der Sparwille kleiner Kommunen trägt mitunter skurrile Blüten. So hat die Gemeinde Rögnitz eine Allianz mit der Krembzer Feuerwehr aufgekündigt und will einen neuen Vertrag mit einer doppelt so weit entfernten Wehr eingehen. Demnach sollen künftig Gadebuscher die Brandschutzaufgaben in Rögnitz, Bentin und Woldhof übernehmen. Rögnitz selbst verfügt schon seit Jahren nicht mehr über eine eigene Feuerwehr.

Der Bürgermeister der 186 Einwohner zählenden Gemeinde, Gerhard Wilk, hat den Brandschutz-Vertrag mit Krembz bereits per Eilentscheidung gekündigt. „Der Vertrag war überteuert“, sagt Wilk. Auf Nachfrage spricht er von 3000 Euro pro Jahr. „Gadebusch macht das für den halben Preis. Wir müssen sparen“, so Gerhard Wilk. Außerdem geht er davon aus, dass die Gadebuscher Feuerwehr schneller und personell stärker sei und über mehr Wasser im Tank und eine komplettere Technik verfüge.

Ein Vertragsentwurf mit der Stadt Gadebusch zur Übernahme der Brandschutzaufgaben in der Gemeinde Rögnitz ist bereits ausgearbeitet. Nun sollen die Rögnitzer Gemeindevertreter grünes Licht dafür geben. Wilk ist zuversichtlich und hofft: „Am Montag soll das über die Bühne gehen.“ Dann tagt die Gemeindevertretung von 19 Uhr an im Rögnitzer Dorfgemeinschaftshaus.

Die Rögnitzer Brandschutzpläne sind nicht unumstritten. „Der Kosten wegen zu sagen, wir machen einen neuen Deal, halte ich für falsch“, warnt beispielsweise der oberste Brandschützer des Amtsbereichs Gadebusch, Ralf Siewert. Ihm geht es u. a. darum, dass im Fall eines Gebäudebrandes so schnell wie möglich ein erster Löschangriff erfolgt. „Dann sind die Krembzer Kameraden schneller vor Ort“, sagt Siewert. Rögnitz ist von Krembz 7,5 Kilometer entfernt, Gadebusch rund 15 Kilometer.

Sollte ungeachtet dessen die Gemeinde Rögnitz für eine neue Allianz mit Gadebusch votieren, könnte dies ein Fall für die Fachaufsicht des Landkreises werden. Sie könnte den Rögnitzer Beschluss wieder kassieren.


zur Startseite

von
erstellt am 28.Nov.2014 | 00:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen