zur Navigation springen

Gadebusch-Rehnaer Zeitung

02. Dezember 2016 | 19:08 Uhr

Eichsener Carnevals Club : Prinzenpaar will ins Kanzleramt

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Prinzenpaar muss Hürde für Fahrt nach Berlin nehmen

Eichsen Helau! Dieser Schlachtruf des Eichsener Carnevals Club (ECC) könnte bald durchs Bundeskanzleramt hallen. Denn das närrische Volk aus Mühlen Eichsen will erstmals in der Geschichte des ECC sein Prinzenpaar nach Berlin schicken. Das kündigte Präsident Fred Schreiber zum Auftakt der fünften Jahreszeit gestern an. Schreiber hofft, dass Prinz Max Seligmann und ihre Lieblichkeit Prinzessin Sandra Freitag eine dafür noch notwendig Hürde überspringen. Dies wäre der Gewinn der Landesprinzenpaar-Wahl Ende November in Neubrandenburg. Ein Erfolg in der Vier-Tore-Stadt würde den Weg frei zum Karneval im Kanzleramt machen.

Mühlen Eichsens Bürgermeister Jürgen Ahrens ist jedenfalls schon jetzt stolz auf den ECC und setzt großes Vertrauen in sein närrisches Volk. Das machte er gestern bei der „Rathaus“-Schlüsselübergabe um 11.11 Uhr deutlich. Ahrens hofft, dass es dem Regentenpaar und dessen Hofstab das gelingt, woran zahlreiche Kommunen verzweifeln: der Abbau von Krediten und das Auffüllen der Gemeindekasse.

Nach der Schlüsselübergabe machte sich das ECC mit Musik, Bollerwagen, Funkengarde und Elferrat auf den Weg durch das Dorf. Für Sicherheit beim Überqueren der Bundesstraße 208 sorgte Ronny Dießner als verkleideter Helfer der Volkspolizei. Anschließend legten die Karnevalisten an der Kita „Schlossgeister“ einen Zwischenstopp ein und überraschten die Kinder mit Süßigkeiten. Bonbons flogen zudem auf dem Hof der Mühlen Eichsener Schule durch die Luft.

Schlange stehen hieß es dann im Neubaugebiet. Dort wohnt Dietlinde Prien, die gestern ihren 60. Geburtstag feierte und zahlreiche Glückwünsche von den ECC-Mitgliedern entgegen nehmen konnte. Ein Ständchen für das Geburtstagskind durfte nicht fehlen. Prien sieht die Karnevalisten spätestens bei den Faschingsveranstaltungen Anfang 2017 wieder. Für diese Veranstaltungen wünscht Dietlinde Prien dem ECC schon jetzt alles Gute. „Ich hoffe, dass alles ohne Pleiten, Pech und Pannen über die Bühne geht“, so die Mühlen Eichsenerin.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Nov.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen