zur Navigation springen

Gadebusch-Rehnaer Zeitung

09. Dezember 2016 | 20:23 Uhr

Wonnemar Wismar : Neues Hotel empfängt erste Gäste

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Für eine Investitionssumme von rund 12,5 Mio Euro ist neben dem Wonnemar Wismar ein Familien- und Wellnesshotel entstanden

Ab wann gibt es Frühstück? Welche Tagesmenüs bieten wir an? Welche Besonderheiten sind beim Abendessen zu beachten? – Kurz bevor der erste Gast eintrifft, weist Gerald Hennigsen sein Serviceteam ein letztes Mal ein. Die Spannung steigt von Minute zu Minute. Es ist der erste Tag im Leben des Wonnemar Resort Hotels Wismar.

Nach 15 Monaten Bauzeit empfängt das Hotel seit gestern seine Gäste. 15 Zimmer sind bereits in der ersten Nacht belegt. In der Nacht zum morgigen Sonntag ist das neue Haus bereits zu 30 Prozent ausgelastet. „Offiziell klassifizieren lassen wollen wir uns nicht. Aber das Niveau unseres Hotels bewegt sich im Vier-Sterne-Bereich“, sagt der Hotelmanager.

Das Haus der Interspa Gruppe mit 90 Zimmern für 258 Gäste ist das erste Wonnemar Resort-Hotel überhaupt und als Ergänzung zum Erlebnisbad gedacht Die Investitionssumme für das Familien- und Wellnesshotel, das über einen Bademantelgang direkt an das Erlebnisbad angebunden ist, beträgt 12,5 Mio Euro.

Die Doppel- und Familienzimmer des Resorts verfügen teilweise über eine Terrasse. Interessant für Familien dürften insbesondere die 20 Quadratmeter großen Doppelzimmer mit Schlafcouch oder Verbindungstüre zum Nachbarzimmer sein. Die Superior Doppelzimmer sind 24 Quadratmeter groß und erfreuen mit ihrem Blick auf die historische Altstadt von Wismar. Die Familienzimmer sind eben-falls 24 Quadratmeter groß und bieten in einem Stockbett zusätzlich Platz für zwei Kinder. Alle Zimmer sind mit Echtholzparkett, bodentiefen Fenstern, King-Size Boxspringbett, Safe und Telefon ausgestattet. Der Service umfasst u.a. kostenfreies kabelloses Internet sowie einen 48 Zoll-Smart TV.

Im Restaurant „Tafelhuus“ kommen sowohl Gäste des Resort-Hotels als auch Einheimische in den Genuss frisch zubereiteter Speisen und einer internationalen Weinkarte. In der Bar werden sie danach bereits von lokalen Bieren und erlesene Spirituosen erwartet.
Für die jüngeren Gäste gibt es neben dem Spaßbad auch noch ein Kinderspielzimmer sowie einen Jugendraum mit Spielekonsolen im Hotel.

Gerald Hennigsen: „Die ersten Tischreservierungen von Einheimischen für unser Restaurant liegen auch schon vor. Jetzt kanns losgehen.“

 

zur Startseite

von
erstellt am 18.Nov.2016 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen