zur Navigation springen

Gadebusch-Rehnaer Zeitung

11. Dezember 2016 | 11:01 Uhr

Gadebusch : Konzert: Klassik trifft Moderne

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Schüler des Gymnasiums proben für ihren Auftritt in der kommenden Woche

In wenigen Tagen ist es soweit: Etwa 500 Menschen, darunter rund 150 Mitwirkende, werden ins Gadebuscher Gymnasium strömen, um dem Weihnachtskonzert beizuwohnen. Quasi als Jahreshöhepunkt und -abschluss für die Kulturarbeit der Bildungseinrichtung. „Am 9. Dezember, 19 Uhr ist es soweit, da beginnt das Konzert. Aber bereits davor wird es eine Winterlounge geben, da wir in diesem Jahr keine Pause vorgesehen haben“, verrät Musiklehrerin Ulrike Birke, eine der beiden Lehrkräfte, die ganz wesentlich am Gelingen der Veranstaltung arbeiten. Diese Winterlounge beginnt um 18 Uhr und dient dazu, dass die Besucher im Vorfeld verköstigt werden.

Der zweite im Bunde ist Musiklehrer Rainer Joop. Er leitet den Schulchor und steckt derzeit in der Probenarbeit. „Es gilt immerhin 50 Stimmen zu koordinieren und zu einer harmonischen Einheit werden zu lassen“, erklärt der Musikpädagoge. Vorgesehen sind neun Winter- und Weihnachtslieder in deutscher und englischer Sprache vorgetragen. Darunter sind auf der einen Seite solche Klassiker wie „Es ist ein Ros’ entsprungen“ und auf der anderen Seite solche der Moderne wie „Rocking around the christmas tree“.

Insgesamt wird das Programm etwa 90 Minuten betragen und mehr als abwechslungsreich sein: Neben dem Chor wird es auch diverse Solo- und Duettdarbietungen geben. Sowohl gesanglich als auch instrumental. Bei letzterem sind Gitarre, Klavier, Violine, Akkordeon und Cajon zu hören. Auch die Theatergruppe des Gymnasiums wird zwei Stücke des unvergessenen Humoristen Loriot zum Besten geben.

Das Weihnachtskonzert am 9. Dezember ist auch gut für eine Premiere: „Zum ersten Mal wird unsere neu gegründete Schulband öffentlich auftreten“, berichtet Rainer Joop mit unübersehbarer Vorfreude. Schließlich sei die noch so neu, dass sie noch gar keinen Namen habe, so der Musiklehrer. Momentan bestehe sie aus vier bis fünf Schülern der 8. und 9. Jahrgangsstufe.

Das diesjährige Weihnachtskonzert ist bereits das 24. „Im kommenden Jahr, zum Jubiläum, wollen wir unbedingt auch ehemalige Schüler mit einbeziehen“, blickt Ulrike Birke schon mal in die Zukunft.

Diese sind in diesem Jahr natürlich auch schon als Besucher herzlich willkommen. Genauso wie alle anderen Gäste. Der Kartenverkauf startet bereits heute: Für 2,50 Euro erhält man sie in den großen Pausen im Hausmeisterbüro.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Dez.2016 | 04:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen