zur Navigation springen

Gadebusch-Rehnaer Zeitung

05. Dezember 2016 | 17:36 Uhr

Kinder basteln fluggeräte in krembz : Herbstzeit ist Drachenzeit

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Dekorieren, bemalen und steigen lassen, hieß es beim Drachenfest in Krembz

Mehr Glück mit dem Wetter konnten die Kinder am Wochenende nicht haben. Zumindest was das Gelingen des Drachenfestes betraf: Sonnenschein, milde Temperaturen und eine schöne Brise machten Mut. Ausgerichtet wurde das Fest vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Krembz. Sein Vorsitzender ist seit diesem Jahr der langjährige Gemeindewehrführer Sven Barz. „Wir machen so etwas nicht ganz ohne Hintergedanken: Natürlich erhoffen wir uns davon irgendwo auch mehr Zuspruch für die Feuerwehr. Dass sich vielleicht doch jemand von den Eltern findet, der sich für den aktiven Dienst bereit erklärt und ausbilden lässt“, macht Barz auf ein Dilemma aufmerksam, das er mit vielen Wehrführer-Kollegen in den Gemeinden der Region teilt. Den Nachwuchs allein aus den Kinder- und Jugendwehren zu generieren sei gezwungenermaßen langwierig und reiche beileibe nicht aus. Immerhin beginnt die freiwillige Feuerwehr in Krembz mit ihrer Nachwuchsgewinnung schon bei den „Löschzwergen“, den Kindern im Vorschulalter.

Von diesen Sorgen war an diesem Tag allerdings nichts zu spüren. Gut gefüllt waren die Tische, an denen die Kinder ihre Flugdrachen bemalten und dekorierten. „Ich weiß nicht, wie viele Kinder wir im Dorf haben. Ich habe da gänzlich den Überblick verloren“, bekennt der Fördervereinsvorsitzende. Es seien in den vergangenen Jahren eine Menge Familien zugezogen. Immerhin hat sich der Förderverein diesen Nachmittag einiges kosten lassen. Allein der Einkauf der Drachen-Fertigbausätze hat ihn 150 Euro gekostet. Gut angelegtes Geld, wie Sven Barz meint. „Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben Feuerwehr und Dorfleben zu fördern“, so der Gemeindewehrführer. Und so hatten die knapp 25 Vereinsmitglieder für den Nachmittag auch allerhand Kuchen und Torten gebacken. Darüber hinaus wurden für die Drachenbastler Preise besorgt, bestehend aus Medaillen und Süßigkeiten. „Die am schönsten bemalten Drachen werden prämiert“, verrät Barz und fügt lächelnd hinzu: „Aber es gibt keine Verlierer, jedes Kind bekommt einen Preis.“ Am Ende stiegen dann die Drachen in den Himmel – ein bunter Reigen am schönen Herbsttag.

zur Startseite

von
erstellt am 31.Okt.2016 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen