zur Navigation springen

Gadebusch-Rehnaer Zeitung

09. Dezember 2016 | 12:43 Uhr

“Bundestag“ in gadebusch : Ein erster Blick ins Herz der Politik

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Schüler des Gymnasiums Gadebusch besuchten die Wanderausstellung des Deutschen Bundestages im Rathaus

Eine Woche lang war die Wanderausstellung des Deutschen Bundestages zu Gast im Rathaus. Einer von insgesamt 160 Ausstellungsorten in ganz Deutschland. Heute ist die letzte Gelegenheit, sich hier einen tieferen Einblick in die Arbeit des höchsten Deutschen Parlaments und seiner Abgeordneten zu verschaffen.

Diese Zeit nutzten auch fünf Schulklassen der Münzstadt, um im Rahmen des Unterrichts auf andere Art und Weise etwas über die Funktionsweise unserer Demokratie zu lernen. „Nach einer kurzen Einführung erhält jeder einen Lückentext. Die fehlenden Begriffe ergeben sich beim Rundgang an den 21 aufgestellten Schautafeln“, erklärt Jörg Dückers, der die Ausstellung betreut. Er gehört zur Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Bundestagsverwaltung, ist selbst also kein Politiker.

Die Klasse 9-d des Gadebuscher Gymnasiums besuchte mit ihrem Lehrer Udo Wachtel gestern diese Ausstellung. Die rund 20 Schülerinnen und Schüler hatten ganz unterschiedliche Erwartungen an diese Unterrichtsstunde außerhalb des Schulgebäudes. „Ich hoffe, dass ich hier mehr darüber erfahre, welche Möglichkeiten der Mitsprache ich in politischen Fragen habe“, sagt Isabell Tochtelhagen. Ihr Mitschüler Henning Giere hat seine eigene Sicht auf die Demokratie als Staatsform. „Ich denke, dass die Demokratie nicht in allen Regionen der Erde von Vorteil ist. Mancherorts ist eine Diktatur sicherlich besser. Das richtet sich nach dem Bildungsstand der Bevölkerung. In manchen Ländern in Afrika zum Beispiel ist der Bildungsstand dafür nicht hoch genug“, meint der Schüler.

Insgesamt war die Ausstellung im Gadebuscher Rathaus in den Augen von Betreuer Dückers ein Erfolg. Neben den Schulklassen nutzten auch viele Erwachsene die Möglichkeit - sogar eine Reisegruppe aus dem rheinland-pfälzischen Speyer, die in Gadebusch Station machte.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Okt.2016 | 21:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen