zur Navigation springen

Gadebusch-Rehnaer Zeitung

03. Dezember 2016 | 16:43 Uhr

Zwischen Brook und Wismar : Der Nordwesten im Weihnachtsfieber

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Gut Brook bereitet sich auf die „LebensArt Weihnachtswelt“ vor. Die Weihnachtsmärkte in Hohen Wieschendorf und Wismar sind schon geöffnet

Die Parkplätze sind vorbereitet, die ersten Pavillons stehen, die weihnachtliche Dekoration kommt Stück für Stück an die dafür vorgesehen Plätze – auf Gut Brook laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Vom 25. bis zum 27. November können Besucher der „LebensArt Weihnachtswelt“ jeweils von 10 bis 18 Uhr auf dem romantischen Gut im Klützer Winkel drei Tage lang Weihnachtsstimmung satt tanken.

„Wir erwarten 95 Aussteller und um die 13000 Besucher“, kündigt Wiebke Reichel vom veranstaltenden AgenturHaus Lübeck an. Bis heute werden die letzten technischen Vorbereitungen abgeschlossen, im Laufe des Tages rücken die Aussteller in Brook an, um ihre Stände aufzubauen.

Auf dem weitläufigen Gutshof sowie in den geschmückten Scheunen finden Weihnachtsmarkt-Fans alles, was ein festlich gestimmtes Herz begehrt und was Freude bringt. Kunsthandwerk wird in zwei eigens dafür reservierten Scheunen präsentiert. Von scheibengetöpferter Keramik über kreativ designten Schmuck bis hin zu handgefertigten Holzsternen wird für jeden Geschmack das Passende angeboten. Selbst tätig werden dürfen Besucher am Stand von Llamalana Alpaka, wo das Spinnen am Rad mit echten Alpaka-Fasern geübt werden kann. Und künstlerisch wird es bei Jörg Sültmann, dem Ostseemaler, der die schönsten Ansichten der Ostsee-Region abgebildet hat. Hier kann der kleine Künstlernachwuchs an Ausmalbildern besondere Maltechniken erlernen.

Doch nicht nur auf Gut Brook wird es in diesen Tagen weihnachtlich. Auf dem Erdbeerhof Glantz in Hohen Wieschendorf findet bereits seit dem 14. November in der historischen Scheune zum nunmehr 21. Mal der traditionsreiche Weihnachtsmarkt statt. Die Besucher erwartet ein umfangreiches Angebot an aktuellen Weihnachtsartikeln und Geschenkideen. Abgerundet wird dieses durch kulinarische Köstlichkeiten zum Einkaufen und zum Verzehr an Ort und Stelle.

Und auch der größte Weihnachtsmarkt im Nordwesten hat bereits seine Pforten geöffnet. Seit Montag können sich die Besucher auf dem Wismarer Marktplatz auf die Festtage einstimmen und die besinnlichste Zeit des Jahres bei einem Glas Glühwein, Eierpunsch, heißer Schokolade und vielen weiteren weihnachtlichen Köstlichkeiten genießen. Darüber hinaus gibt es hier in diesem Jahr vom 27. bis zum 30. Dezember erstmals einen kleinen Wintermarkt.

Damit ist der alljährliche Rummel um das Weihnachtsfest im Nordwestkreis eröffnet. Einen ersten kleinen Überblick über Weihnachtsveranstaltungen haben wir als Zusatzinformation für Sie zusammengestellt.

 

zur Startseite

von
erstellt am 23.Nov.2016 | 04:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen