zur Navigation springen

Gadebusch-Rehnaer Zeitung

07. Dezember 2016 | 23:16 Uhr

Illegale Feldzufahrten : Bauer hat dickes Fell

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Im Streit um illegal angelegte Feldzufahrten lässt Landwirt Frist verstreichen

Der Streit um die von Milchviehhalter Jacob Poortinga an der Kommunalstraße nach Neu Dragun illegal angelegten Feldzufahrten (die SVZ berichtete) geht in eine neue Runde. Der Bauer hat ganz einfach die ihm behördlich gesetzte Frist zur Wiederherstellung des Urzustandes, nach der Neugestaltung von Fahrbahn und Seitenstreifen, verstreichen lassen. Bürgermeisterin Sabine Schirrmeister hofft trotzdem noch auf ein Einlenken Poortingas, will ihm nach Rücksprache mit dem Bauamt in Gadebusch eine weitere Frist setzen. „Wir müssen jetzt erst einmal abwarten, bei diesem Wetter kann er ja gar nichts machen“, streckt Schirrmeister Mitte vergangener Woche dem Säumigen verbal die Hand entgegen.

Doch der verfolgt augenscheinlich eine ganz andere Strategie: Nach Aussage von Rommy Elßner lag vergangenen Freitag besagtes Schreiben frisch eingetütet im Posteingang der Verwaltungsbehörde. „Das habe ich auch noch nicht gehabt. Aber dieses Vorgehen von Herrn Poortinga hat System“, so die Bauamtsleiterin. Sie werde nun mit der Bürgermeisterin besprechen, welche neue Frist dem Holländer gesetzt wird, um die von ihm verursachten Schäden selbst wieder zu beseitigen. Natürlich werde man da auch die Witterungsbedingungen ins Kalkül ziehen. „Dieses erneute Schreiben werde ich dann entweder per Einschreiben mit Rückantwort oder durch zwei Bedienstete der Stadt an Bauer Poortinga zustellen lassen“, so Elßner. Es sei das geforderte Procedere, um einen gerichtlich verwertbaren Nachweis zu haben, dass das Schreiben zugestellt wurde, meint die Beamtin.

Damit gibt die Behördenleiterin schon einmal einen Ausblick, wohin die Reise gehen könnte. Rechtlich gesehen ist nur die Gemeinde befugt, auf ihren Kommunalstraßen Feldzufahrten zu gestatten und anlegen zu lassen.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Nov.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen