zur Navigation springen

Bützower Zeitung

04. Dezember 2016 | 02:55 Uhr

Rekordernte : Kassower erntet Sechs-Kilo-Rübe

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Werner Rutsatz zieht seit 1971 Rüben in seinem Garten / Er erntet aber auch Kartoffeln, Gurken, Bohnen, Erbsen und Zwiebeln

Manchmal muss man das Leben beim Schopfe packen. Oder die Rübe beim Stiel. Genau so zog Werner Rutsatz aus Kassow gestern eine sehr große Futterrübe aus seinem Beet. Nach dem Ernten wusste Rutsatz sofort, dass diese Größe nicht gewöhnlich war. Sofort wurde gewogen, gemessen und auf gut Glück die SVZ angerufen. Die Maße der Rekord-Rübe: 5,7 Kilogramm Gewicht, 38 Zentimetern Umfang und eine Länge von 54 Zentimetern. Es ist nicht das erste Mal, dass Rutsatz so einen Ernteerfolg in die Zeitung bringt. 2003 hatte er eine große Kartoffel mit 500 Gramm Gewicht aus dem eigenen Garten geholt.

Allgemein sei seine Ernte jedes Jahr gut gewesen. „Bisher war ich immer zufrieden gewesen“, sagt Rutsatz. Neben Futterrüben für die Kaninchen erntet er auch Kartoffeln, Gurken, Bohnen, Erbsen und Zwiebeln. Auch eine reiche Erdbeerernte gab der Garten dieses Jahr her. „Etwa 30 Kilogramm Erdbeeren haben wir gehabt“, so Rutsatz. Und auch die 18 Apfelbäume blühen prächtig. Über 800 Kilogramm Äpfel habe er dieses Jahr bereits abgegeben, die für den Eigenbedarf gepflückten nicht mitgezählt. Die geernteten Früchte und das Gemüse werden entweder abgegeben oder auch selber gegessen. So ist zum Beispiel als Bohnensalat oder als eingelegte Salzgurken – ein Leibgericht des Kassowers. Warum die Futterrübe so groß geworden ist, erklärt Rutsatz mit der guten Lage. Viel Sonne und guter, nasser Boden. Jetzt werden die drei größten Rüben erst einmal auf der Bank vor dem Haus ausgestellt.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Okt.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen