zur Navigation springen

Bützower Zeitung

01. Oktober 2016 | 05:13 Uhr

Bützow : Bahnübergang bis Dienstag gesperrt

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Weichenarbeiten in Güstrow haben auch Auswirkungen auf Bützow. Schienenersatzverkehr bis Montag für RE 4

Autofahrer in der Bützower Region müssen sich am Wochenende auf weitere Umwege einstellen. Der Bahnübergang in Wolken in Richtung Kassow und Schwaan ist ab morgen und dann bis Dienstag, 6 Uhr, gesperrt. So jedenfalls weisen es Hinweisschilder aus. Warum das so ist, konnte die Deutsche Bahn gestern auf Nachfrage der Bützower Zeitung nicht beantworten. Bahnsprecher Gisbert Gahlert verweist auf zahlreiche Baustellen, die es gegenwärtig gibt. Unter anderem werden Weichen in Güstrow erneuert. „Es kann sein, dass zugleich Instandsetzungsarbeiten am Bahnübergang in Bützow erfolgen. Denn wenn wir Strecken auf bestimmten Abschnitten sperren, nutzen wir das auch gleich, um kleinere Arbeiten mit zu erledigen, damit wir nicht drei Wochen später wieder sperren müssen“, erklärt Gahlert.

Mit den Arbeiten auf der Linie RE 4 Lübeck-Bad Kleinen-Bützow-Pasewalk-Ueckermünde treten ab heute und dann bis Montag, 2.30 Uhr, umfangreiche Fahrplanänderungen in Kraft. „Die Züge dieser Linie werden zwischen Bützow und Güstrow durch Busse ersetzt“, informiert die Deutsche Bahn AG. Dadurch komme es zu früheren, aber auch späteren Abfahrtzeiten der Busse. Da diese auch länger unterwegs seien, sollten Reisende beachten, dass sie in Güstrow und Bützow erst spätere Verbindungen zur Weiterfahrt nutzen können, erklärt das Unternehmen. „In den Abend- und Morgenstunden verkehren einzelne Busse über den betroffenen Abschnitt hinaus weiter bis zu den Hauptbahnhöfen Neubrandenburg und Schwerin beziehungsweise bereits ab Bad Kleinen“, heißt es weiter.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Sep.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen