zur Navigation springen

Bützower Zeitung

05. Dezember 2016 | 13:29 Uhr

Zernin und Peetsch : Bahnübergänge ab morgen gesperrt

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Deutsche Bahn baut bei Zernin und Peetsch. Bis Monatsende große Umwege für Bewohner von Zernin und Warnow

Ab morgen 7 Uhr sind die Bahnübergänge bei Zernin und bei Peetsch geschlossen. Für die Bewohner von Zernin, Warnow und weiteren Gemeinden sind damit größere Umleitungen verbunden. Zur Sperrung der Überwege gäbe es aber keine Alternativen, wie Enrico Michelchen, technischer Assistent Gleisbau der BUG Verkehrsbau AG auf Nachfrage informiert. „An beiden Bahnübergängen werden die Beläge vollständig und umfassend erneuert. Die bestehende Befestigung ist den Ansprüchen der hohen Belastung des Straßenverkehrs nicht mehr gewachsen und wird durch ein komplett neues System aus Strail ersetzt“ so Michelchen. Dazu müsse im Bereich der Gleise über die gesamte Straßenbreite der Untergrund erneuert und verstärkt werden. Deshalb sei auch keine halbseitige Sperrung der Straße möglich.

Die Arbeiten im Gleis könnten zudem nur an den Wochenenden in den Sperrpausen der Deutschen Bahn erfolgen. Das heißt, zum Beispiel in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag, von 23.30 bis 4.30 Uhr. Dann fahren keine Züge auf dieser Strecke. „Im Anschluss an diesen Sperrpausen werden dann in der Woche die Anschlüsse der Straße inklusive Unterbau erneuert“, so Enrico Michelchen.

Derzeit gehen die Planungen davon aus, dass die Bahnübergänge am 1. November wieder passiert werden könne. Doch man wisse nie, ob nicht noch etwas dazwischen kommt, so Michelchen.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Okt.2016 | 09:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen