zur Navigation springen

Bützower Zeitung

09. Dezember 2016 | 00:59 Uhr

Neukirchen : Arbeiten am Kirchturm geplant

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Sanierungsarbeiten in Neukirchen sollen im kommenden Jahr fortgesetzt werden

Im Jahr 1233 wurde die Neukirchener Kirche erstmals urkundlich erwähnt. Nach all den Jahren ist es natürlich erforderlich, dass Baumaßnahmen stattfinden. Ein erster Abschnitt wurde bereits fertiggestellt (SVZ berichtete). Ein zweiter Bauabschnitt soll im kommenden Jahr folgen. Dann, so berichtete Pastorin Gudrun Schmiedeberg, seien die statische Sicherung des Kirchturms, das Dachwerk des Kirchturms und das Mauerwerk an der Reihe.

„Die Gelder für den zweiten Bauabschnitt sind in Beantragung“, sagte Schmiedeberg. Sie schrieb auch Bittbriefe an verschiedene Stiftungen, um an nötige Gelder zu kommen. Sollte alles bewilligt werden, kann mit einem Baubeginn im Sommer gerechnet werden.

Bis dahin überwiegt aber noch die Freude über den abgeschlossenen ersten Bauabschnitt. Da kommt es gerade recht, dass die landesweite Eröffnungsveranstaltung für „Brot für die Welt“ am 1. Advent in Neukirchen stattfindet. Bislang fanden diese meist in (klein-)städtischen Orten statt und nicht in Dörfern. In Zusammenarbeit mit die Diakonischen Werk konnte die Veranstaltung aber in die teilsanierte Kirche gelotst werden. „Das bedeutet für uns zwar mehr Arbeit“, so die Pastorin, „aber das wird ein besonderer Höhepunkt.“ Ein Gewinn sei es vor allem, weil wertvolle Kontakte geknüpft werden können.

Ein weiterer, freudiger Punkt ist, „dass wir trotz der schwierigen Zeit nicht den Blick in die Welt vergessen. Denn wenn man sich mal umsieht, entdeckt man noch ganz andere Probleme.“

Bei der Eröffnungsverstaltung am 1. Advent, 27. November, wird Landespastor Martin Scriba predigen. Ein Höhepunkt wird auch der Auftritt des Rostocker Chantychores „Breitlings“ sein, der um 16 Uhr stattfinden wird. An diesem festlichen Tages werden des Weiteren die Kirchengemeinderatswahlen stattfinden.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Nov.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen