zur Navigation springen

Bützower Zeitung

04. Dezember 2016 | 02:58 Uhr

Neukirchen : 58. Auftakt für „Brot für die Welt“

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Landesweite Sammelaktion mit Festgottesdienst in Kirche zu Neukirchen gestartet

Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Neukirchener Kirche gestern Vormittag, als die Kirchengemeinde Neukirchen und das Diakonische Werk Mecklenburg-Vorpommern zum Festgottesdienst und zur Eröffnung der landesweiten Aktion „Brot für die Welt“ luden.

Der Glockenschlag um 10 Uhr war noch gar nicht ganz verhallt, da setzte bereits der Posaunenchor aus Schwaan ein und verlieh der Kirche ein packendes Ambiente. Der Neukirchener Kirchenchor rundete die Atmosphäre ab.

Aber nicht nur die großen Musiker beeindruckten die zahlreichen Gäste, auch die kleinen. Kinder der Jürgenshagener Kita „Um die Welt“ sangen für die gefüllte Kirche.

Natürlich ging es nicht nur musikalisch zu. Pastorin Gudrun Schmiedeberg und Landespastor Martin Scriba richteten aufmunternde, aber auch mahnende Worte an die Besucher des Gottesdienstes.

Die ernsten Worte bezogen sich insbesondere auf die Sammelaktion „Brot für die Welt“. Zum 58. Mal wird wieder dazu aufgerufen, Gutes zu tun. Das Motto in diesem Jahr lautet „Satt ist nicht genug! Zukunft braucht gesunde Ernährung – auf dem Land und in der Stadt". Im vergangenen Jahr kamen mehr als 57 Millionen Euro an Spenden zusammen, etwa eine Million davon aus Mecklenburg-Vorpommern. Die Gelder werden auf der ganzen Welt dafür eingesetzt, die Lebensumstände, darunter auch die Ernährung, zu verbessern.

Der gestrige Tag in Neukirchen endete mit einem Auftritt des Shantychores „Breitlings“ – also äußerst stimmgewaltig. Seemannsballaden und historische Weihnachtslieder versetzten die Neukirchener sowie Gäste aus Nah und Fern in vorweihnachtliche Stimmung.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Nov.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen