zur Navigation springen

Bützower Zeitung

03. Dezember 2016 | 05:40 Uhr

Kurzen Trechow : 200 000 Euro für Kornspeicher-Projekt

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Der Bund fördert die Sanierung des Gebäudes

Gute Nachricht für den Tourismus in der Region: Unter dem Deckmantel des Kultur- und Denkmalschutzes unterstützt der Bund im kommenden Jahr zwei Projekte im Amt Bützow-Land. So wird das Wasserschloss Gnemern mit Fördermitteln in Höhe von 250 000 Euro bedacht, der Kornspeicher der Burg Kurzen Trechow mit 200 000 Euro. Darüber informierte das Büro des Bundestagsabgeordneten Eckhardt Rehberg (CDU).

„Wir freuen uns sehr, dass erkannt wurde, wie wichtig das Projekt ist“, sagt Christian Schierning, der den Kornspeicher vor etwa drei Jahren gekauft hat. Das Gebäude wird im Zuge umfangreicher Arbeiten zu einem Kulturspeicher umgebaut. Auf den fünf Stockwerken sollen Gastronomie, Ferienwohnungen und ein Evolutioneum entstehen, indem die Besucher anhand von Fossilien die Erdgeschichte nachvollziehen können.

Die Umbauarbeiten sind Teil eines Großprojektes, das auch den alten Pferdestall auf dem Gelände der Wasserburg mit einbezieht. Dieser wurde bereits saniert und soll in Zukunft als Veranstaltungshalle für Märkte jeglicher Art und Konzerte genutzt werden.

Im kommenden Jahr sollen noch 1,2 Millionen Euro in das Projekt fließen, sagt Christian Schierning. Es sei außergewöhnlich, dass der Bund schon im Vorwege über die finanzielle Unterstützung entschieden hat. „Es ist wichtig, dass nicht nur im Speckgürtel der Küste touristische Projekte gefördert werden, sondern auch im Hinterland.“ Auch Eckhardt Rehberg betont, wie wichtig der Fokus auf die ländlichen Regionen in dieser Hinsicht ist: „Eine immer größere Bedeutung nimmt hierbei der Kulturtourismus ein, mit dem zugleich wichtige wirtschaftliche und damit beschäftigungsfördernde und- sichernde Effekte verbunden sind. Diese können insbesondere im ländlichen Raum wesentlich dazu beitragen, die regionale Beschäftigungssituation zu stabilisieren.“



zur Startseite

von
erstellt am 11.Nov.2016 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen