zur Navigation springen

Neue Artikel

08. Dezember 2016 | 15:22 Uhr

Kommentar des Autors : Unerträgliches Schauspiel

vom

Ausgerechnet in der Pegida-Hochburg wurde turnusmäßig gefeiert. Und die unerträglichen Pöbeleien und Beleidigungen des braunen Mobs gegen die höchsten Staatsorgane trübten einmal mehr das Bild von Elbflorenz. Betonsperren, jede Menge Polizei und verschärfte Kontrollen – wie der rechte Block eine solche Bühne bekommen konnte und die Sicherheitskräfte nicht konsequenter eingegriffen haben, bedarf noch genauerer Klärung.

Dabei gibt es doch allen Grund für ein fröhliches, unbeschwertes Fest. Schließlich ist es ein großes Glück für die Deutschen, für Europa, dieses Ereignis in Frieden und Freiheit begehen zu können.  Mit dem Ruf „Wir sind das Volk“ haben einst die Helden der friedlichen Revolution auf den Straßen von Leipzig und andernorts erfolgreich für Freiheit und Demokratie gekämpft. Dass dieses Credo jetzt von Rechtspopulisten und Fremdenfeinden missbraucht und diskreditiert wird, ist unerträglich. Natürlich ist die Innere Einheit noch nicht vollendet. Doch ist dies kein Grund für Gewalt und Fremdenfeindlichkeit.

 

zur Startseite

von
erstellt am 03.Okt.2016 | 19:42 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen