zur Navigation springen

Neue Artikel

24. August 2016 | 21:47 Uhr

Flugzeug zerschellt auf Acker bei Gnoien

vom

Beim Absturz eines zweisitzigen Flugzeugs bei Warbelow in der Nähe von Gnoien (Landkreis Rostock) sind heute gegen 13.30 Uhr die zwei Insassen ums Leben gekommen. Die Unglücksursache war nach Angaben der Polizei zunächst unbekannt. Bei dem Flugzeug handelte es sich um eine Propellermaschine, die zur Schulung eingesetzt wurde. Wo die Maschine gestartet war und wer die Insassen waren, konnte zunächst nicht geklärt werden.

Das Flugzeug stürzte nach ersten Angaben auf ein Feld und hinterließ dort eine etwa 70 Meter lange Trümmerspur. Die Maschine sei in so viele Einzelteile zerschellt, dass nicht mehr zu erkennen sei, dass es sich einmal um ein Flugzeug gehandelt habe.

Bei dem Flugzeug handelt es sich um eine Maschine des Typs "PILATUS PC 9". Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich das Zivilflugzeug im Rahmen einer Übung der Bundeswehr in der Luft. Auf dem letzten Flug der Übung stürzte es auf einen Acker nahe der Ortschäft Warbelow und zerschellte.

Erst im Mai dieses Jahres waren bei Parchim zwei Menschen ums Leben gekommen, als ein Schweizer Flugzeug abstürzte. Zwei weitere Insassen aus Basel waren verletzt worden. Im Mai 2011 waren beim Absturz eines Sportflugzeugs in der Nähe von Stralsund zwei Menschen aus Stralsund und Bergen (Rügen) tödlich verletzt worden.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Sep.2012 | 09:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen