zur Navigation springen

Börse in Frankfurt : Dax verliert vor Rekordhoch an Schwung

vom

Der Dax ist in Reichweite seines Rekordhochs geblieben. Der deutsche Leitindex stieg am Vormittag um 0,20 Prozent auf 12 227,95 Punkte. Zur knapp zwei Jahre alten Bestmarke von 12 390 Punkten fehlte ihm damit noch etwas mehr als ein Prozent.

Es sei aber gut möglich, dass die Kurse wieder sinken, schrieben die Experten des Börsenstatistik-Magazins «Index-Radar».

Am Mittwochabend hatten mehrere US-Notenbanker angedeutet, dass es im laufenden Jahr mehr als drei Zinsanhebungen geben könnte. Steigende Zinsen sind ein potenzieller Belastungsfaktor für die Börsen, da sie die Attraktivität von Aktien im Vergleich zu festverzinslichen Wertpapieren schmälern können.

Der Index der mittelgroßen Werte MDax gewann am Donnerstagvormittag 0,17 Prozent auf 23 696,57 Zähler, und der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 0,09 Prozent auf 2032,43 Punkte vor. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es hingegen um 0,06 Prozent nach unten.

Bei den MDax-Titeln sackte der Lichtspezialisten Osram nach einer gestrichenen Kaufempfehlung am Indexende um 1,66 Prozent ab.

Im Kleinwerte-Index SDax sorgte der Hamburger Hafenbetreiber HHLA für trübe Mienen: Nach einem enttäuschenden Ausblick stürzten die Aktien um knapp 15 Prozent ab.

Dagegen legten die Stammaktien von Biotest mit 17,59 Prozent auf 23,50 Euro gewaltig zu. Gespräche mit der Creat Group Corporation aus China beflügelten die Stimmung. Die Chinesen seien als langfristig orientierter strategischer Investor an dem Biotech-Unternehmen interessiert, hieß es. Angestrebt werde ein Angebotspreis von 28,50 Euro je Stammaktie und 19,00 Euro je Vorzugsaktie. Ob der Deal wirklich zustande komme, sei aber noch ungewiss. Die im SDax gelisteten Vorzüge verloren 0,47 Prozent auf 18,93 Euro.

Derweil ging mit dem Weimarer Industriedienstleister Ibu-Tec erstmals seit Jahren wieder ein Thüringer Unternehmen an die Börse. Die Euphorie hielt sich aber in Grenzen: Der erste Kurs der Aktie lag mit 16,70 Euro knapp über dem Ausgabepreis von 16,50 Euro - zuletzt notierte sie bei 16,545 Euro. Der Vorstand will die frischen Mittel in einen weiteren Unternehmensstandort sowie den Ausbau des Vertriebs investieren.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Mär.2017 | 10:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen