zur Navigation springen

Politik

09. Dezember 2016 | 10:47 Uhr

Kontaktperson getroffen : Medien: Al-Bakr spähte Anschlagsziele in Berlin aus

vom

Der Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr soll Medienberichten zufolge sein mutmaßliches Anschlagsziel, einen der Flughäfen in Berlin, selbst ausgespäht haben.

Wie der Rundfunk Berlin-Brandenburg und die «Berliner Morgenpost» am Freitag unter Hinweis auf Kreise der Sicherheitsbehörden des Bundes berichten, hielt sich al-Bakr in der zweiten Septemberhälfte in der Hauptstadt auf und verbrachte eine Nacht in Berlin. Dabei soll er auch eine Kontaktperson getroffen haben.

Der Aufenthalt in Berlin soll für die Planung des Anschlages eine wichtige Rolle gespielt haben, hieß es weiter. Die Sicherheitsbehörden hätten ihn zum Zeitpunkt seines Aufenthalts in Berlin allerdings noch nicht im Visier gehabt, sondern entdeckten seine Verbindungen in die Hauptstadt erst im Zuge der Ermittlungen.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Okt.2016 | 20:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen