zur Navigation springen

Panorama

10. Dezember 2016 | 13:50 Uhr

Langenscheidt Verlag : Jugendwort des Jahres 2016 ist „fly sein“

vom

Wenn Jugendliche ausdrücken, dass es „besonders abgeht“, sagen sie „fly sein“, meint der Langenscheidt Verlag.

„Fly sein“ lautet das Jugendwort des Jahres. Das hat der Langenscheidt Verlag am Freitagmittag via Twitter verkündet:

 

Dem Verlag zufolge benutzen junge Leute den Ausdruck, um mitzuteilen, das etwas „besonders abgeht“. Seit 2008 wird der Begriff vom Langenscheidt-Verlag gekürt.

Bei einer Online-Abstimmung lag der Begriff „isso“ als Zustimmung oder Unterstreichung von etwas mit 20 Prozent vorne - gefolgt von „Vollpfostenantenne“ als Bezeichnung für einen Selfiestick mit knapp 13 Prozent, „Hopfensmoothie“ (11 Prozent) für Bier, „Bambusleitung“ für eine schlechte Internetverbindung, „Tintling“ (knapp 10 Prozent) für einen Tätowierten und dem Begriff „Tindergarten“ (knapp 9 Prozent), der eine Sammlung von Kontakten beim Online-Dating bezeichnen soll.

Die 20-köpfige Jury, in der neben Schülern, Studenten und Sprachwissenschaftlern unter anderem der YouTuber iBlali und die Junior-Bloggerin Livia sitzen, ist nicht an die Abstimmung gebunden.

Wir haben alle 30 Vorschläge und ihre Bedeutungen:

Im vergangenen Jahr lag in der Online-Abstimmung das Verb „merkeln“ vorne, das soviel bedeuten soll wie „nichts tun, keine Entscheidung treffen“. Die Jury kürte aber mit „Smombie“ ein Kunstwort aus Smartphone und Zombie, das jemanden beschreibt, der von seiner Umwelt nichts mehr mitbekommt, weil er nur noch auf sein Smartphone starrt.

Das waren die Jugendwörter der vergangenen Jahre:

2015 Smombie Zusammensetzung der Wörter Smartphone und Zombie
2014 „Läuft bei dir!“ „Du hast es drauf!“
2013 Babo Boss, Anführer, Chef
2012 Yolo (You only live once) Aufforderung, eine Chance zu nutzen, Entschuldigung für falsches Verhalten
2011 Swag Lässig-coole Austrahlung
2010 Niveaulimbo Absinken des Niveaus, sinnlose Gespräche
2009 hartzen Arbeitslos sein, rumhängen
2008 Gammelfleischparty Ü30-Party

 

zur Startseite

von
erstellt am 18.Nov.2016 | 13:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen