zur Navigation springen

Panorama

05. Dezember 2016 | 03:22 Uhr

Elf Menschen verletzt : Drei Tote bei Wohnungsbrand in München

vom

Im Münchner Stadtteil Maxvorstadt brennt am frühen Mittwochmorgen ein Wohnhaus - drei Menschen sterben, elf werden verletzt. Unter den Toten ist auch ein Kind. Die Brandursache ist unklar.

Bei einem Wohnungsbrand in der Münchner Innenstadt sind drei Menschen ums Leben gekommen, darunter auch ein Kind. Nach Angaben der Feuerwehr wurden die Toten im Flur einer Wohnung im fünften Stock des Mehrfamilienhauses gefunden.

Ob es sich um eine Familie handelte, war nach Angaben der Feuerwehr am Mittwochmorgen noch unklar. «Die Toten wurden bislang nicht identifiziert.»

Das Feuer war am Mittwoch gegen 2.00 Uhr morgens aus noch ungeklärter Ursache im Treppenhaus im dritten Stock ausgebrochen. Es breitete sich über eine Holztreppe in die oberen Stockwerke aus. Als die ersten Feuerwehrkräfte an dem brennenden Haus in der Nähe des Münchner Hauptbahnhofes eintrafen, machten sich zahlreiche Bewohner an den Fenstern und auf der Fluchtleiter im Innenhof bemerkbar. Sie wurden mit Leitern gerettet.

18 Menschen wurden vor Ort versorgt, 11 kamen nach Feuerwehrangaben mit leichten Rauchvergiftungen ins Krankenhaus. 97 Menschen sind nach Polizeiangaben in dem fünfstöckigen Haus gemeldet.

Nach rund einer Stunde hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle, der dritte, vierte und fünfte Stock wurden allerdings zerstört. Das komplette Haus ist derzeit unbewohnbar.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Nov.2016 | 10:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen