zur Navigation springen

Panorama

07. Dezember 2016 | 15:23 Uhr

Kein Advent ohne „Last Christmas“ : Die zehn nervigsten Weihnachtspopsongs

vom

Es gibt viele Weihnachtspopsongs, die auf Dauer nur schwer zu ertragen sind. Hier unsere Top Ten:

1. „Last Christmas“ von Wham!

Erstveröffentlichung 1984. Der Dauerbrenner sichert dem Komponisten George Michael die Rente. Allein an Tantiemen für diesen Song fließen angeblich jedes Jahr rund 8 Millionen Euro auf Michaels Konto.

 

2. „Driving home for Christmas“ von Chris Rea

Erstveröffentlichung 1988. Seit mittlerweile 28 Jahren steht der irische Sänger und Gitarrist im Feiertagsverkehrsstau und hofft, dass er es noch rechtzeitig zum Fest nach Hause schafft.

 

3. „Do they know it’s Christmas“ von Band Aid

Erstveröffentlichung 1984. Ein Benefizsong für die Opfer der Hungersnot in Äthiopien, geschrieben von Bob Geldof und Midge Ure. Im Chor singt (fast) alles mit, was damals in der britischen Musikszene Rang und Namen hatte.

 

4. „Wonderful Christmas Time“ von Paul McCartney

Erstveröffentlichung 1979. McCartney ist natürlich eine Musiklegende und ein begnadeter Komponist. Dieses Weihnachtslied ist allerdings schwer verdaulich und trieft vor Kitsch. Die Zeitung „US Today“ urteilte im Jahr 2014: „The worst Christmas Song ever“. John Lennons „Happy Xmas (War is over) wird übrigens auch nicht sehr viel besser bewertet.

 

5. „Santa Clause is coming to Town“ von Bruce Springsteen

Erstveröffentlichung 1981. Ein amerikanischer Weihnachtsklassiker, der bereits 1932 komponiert wurde. Seitdem haben zahlreiche Künstler den Song aufgenommen. Auch der Boss hat sich daran versucht…

 

6. „Mary’s Boychild“ von Boney M

Erstveröffentlichung 1978: Ein weiterer Klassiker, den viele Künstler interpretiert haben. Geschrieben im Jahr 1956. Harry Belafonte hat die erste und erfolgreichste Fassung gesungen. Die 1978er Version klingt wie… Boney M.

 

7. „Merry Christmas Everyone“ von Shakin Stevens

Erstveröffentlichung 1985. Der Rock’n’Roll-Sänger aus Wales war in den 1980er Jahren extrem erfolgreich. Auch dieser Song erreichte Platz 1 der Charts und ist seit dem mehrfach wieder veröffentlicht worden.

 

8. „Thank God it’s Christmas“ von Queen

Erstveröffentlichung 1984: Der Song klingt, als hätte Freddie Mercury ihn geschrieben: pathetisch und ein bisschen kitschig. Irrtum: Die Komponisten sind Drummer Roger Taylor und Gitarrist Brian May. „Thank God it’s Christmas“ gab es nur als Single. Das Lied ist auf keinem Queen-Album erschienen.

 

9.  „All I want for Christmas is you" von Mariah Carey

Erstveröffentlichung 1994. Die amerikanische Sängerin beließ es nicht bei einem Weihnachtssong. Sie brachte 1994 gleich ein ganzes Album mit neuen Songs und bekannten Weihnachtsklassikern heraus. „All I want for Christmas is you“ ist nach eher zähem Start mittlerweile einer der meistverkauften Weihnachtshits.

 

10. „Feliz Navidad“ von Jose Feliciano

Erstveröffentlichung 1970. „Feliz Navidad“ (Frohe Weihnachten) hat Feliciano selbst komponiert. Angeblich hat er nur fünf Minuten dafür benötigt. Gehört heute zu den beliebtesten Weihnachtslieder in vielen Ländern.

 

 

 

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 02.Dez.2016 | 08:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen