zur Navigation springen

Newsticker

23. Juli 2016 | 23:14 Uhr

Kirche : Papst Franziskus tröstet Opfer von Gewalt in Mexiko

vom

Papst Franziskus hat bei seinem ersten öffentlichen Gottesdienst in Mexiko die Opfer der Gewalt geehrt. «Die Tränen der Leidenden sind nicht umsonst», sagte der Pontifex in der Basilika der Jungfrau von Guadalupe in Mexiko-Stadt. In seiner Predigt fand der Papst tröstende Worte für die «Mütter, Väter und Großeltern», die ihre Kinder und Enkelkinder durch Verbrechen verloren hätten. In Mexiko tobt seit Jahren ein grausamer Krieg zwischen dem Staat und mehreren mächtigen Drogensyndikaten, die sich auch gegenseitig blutig bekämpfen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen