zur Navigation springen

Leute

29. September 2016 | 07:01 Uhr

David Copperfield wird 60 : Vom Taschenspieler zum Mega-Magier

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Der Magier David Copperfield wird 60 und kauft noch immer gerne Villen

Als Zauberlehrling hielt er es nicht lange aus. Schnell verwandelte David Copperfield seine magischen Kunststücke in weltberühmte Shows, die ihm Millionen einbrachten. Der Zauber findet heute vor allem auf Privatinseln in der Karibik und seiner Villa in Las Vegas statt.

„Davino, der Zauberjunge“ war nicht gerade ein Name, der nach großer Magie und einem Illusionisten von Weltruhm klang. Doch der elfjährige David Copperfield hatte mit seinen Tricks auf Partys so viel Erfolg, dass selbst die Gesellschaft amerikanischer Magier auf ihn aufmerksam wurde – und den Jungen aufnahm. Fünf Jahrzehnte später ist Copperfield einer der reichsten und weltweit bekanntesten Magier. Am 16. September wird er 60 Jahre alt.

Der als David Kotkin geborene Sohn russischer Einwanderer machte sich in New York und später in Chicago rasch einen Namen. Seine TV-Specials, bei denen er die Freiheitsstatue und einen Speisewagen des Orient-Express verschwinden ließ oder sich auf einem brennenden Floß in die Niagarafälle stürzte, sahen viele Millionen. Kein Objekt war zu groß, um nicht von dem gut aussehenden Mann mit der schwarzen Haartolle und dem durchdringenden Blick verzaubert zu werden.

Vor allem Frauen umschwärmten den Zauber-Star. Copperfield selbst umgab sich auch nach seiner Verlobung mit Topmodel Claudia Schiffer gern mit europäischen Models. Mit seiner Lebensgefährtin Chloe Gosselin hat er Medienberichten zufolge eine Tochter namens Sky, die ihn als wahrhaft bescheiden und äußerst talentiert beschreibt. „Dank meiner Arbeit habe ich das Privileg, an außerordentlichen Orten rund um die Welt zu leben“, sagte er der Zeitschrift „Hello“ im Jahr 2014. Zu diesen Orten zählen auch seine elf Inseln – den Archipel in den Bahamas taufte er „Islands of Copperfield Bay“. Für eine Insel zahlte er dem Magazin „Forbes“ zufolge 50 Millionen Dollar. Google-Mitgründer Sergey Brin heiratete hier, auch Talkmasterin Oprah Winfrey, Microsoft-Gründer Bill Gates und Schauspieler Johnny Depp machten hier bereits Urlaub.

Vor seinem 60. Geburtstag ging Copperfield noch wegen eines ganz großen Tricks durch die Presse: Er kaufte für 17,5 Millionen Dollar eine Villa in Las Vegas und damit das teuerste Anwesen für eine Familie in dieser Gegend.

Johannes Schmitt-Tegge

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen