zur Navigation springen

Leute

10. Dezember 2016 | 06:06 Uhr

Einschaltquoten : Show-Duell: Hirschhausen schlägt Steffens

vom

Shows sind beim TV-Publikum derzeit nicht besonders gefragt. Eckart von Hirschhausen im Ersten schneidet noch am besten ab. Die Konkurrenz im ZDF landet deutlich dahinter.

Im Duell der beiden Donnerstagabendshows im TV hatte Eckart von Hirschhausen (ARD) gegen seinen Konkurrenten Dirk Steffens (ZDF) die Nase vorn. 3,75 Millionen Zuschauer interessierten sich ab 20.15 Uhr für «Hirschhausens Quiz des Menschen», der Marktanteil betrug 12,6 Prozent.

Die ZDF-Sendung «Mich täuscht keiner!» über die Sinneswelt des Menschen kam ab 20.15 Uhr auf lediglich 2,58 Millionen Zuschauer (8,6 Prozent). Eine weitere Show tauchte völlig ab: Die dritte und vorerst letzte Folge der ProSieben-Reihe «Match Factor» verbuchte mit 830 000 Zuschauern (2,9 Prozent) ihren schlechtesten Wert.

Besser erging es Sat.1 mit der Krimiserie «Criminal Minds» mit 2,54 Millionen Zuschauern (8,5 Prozent). Die Europa-League-Begegnung zwischen Schalke 04 und RB Salzburg, die die Gelsenkirchener mit 3:1 gewannen, sahen auf Sport1 1,50 Millionen Zuschauer (5,6 Prozent).

Die Kabel-eins-Komödie «Kiss & Kill» verfolgten 1,05 Millionen Menschen (3,6 Prozent), die Vox-Komödie «Ted» mit Mark Wahlberg 1,01 Millionen Zuschauer (3,6 Prozent) und die RTL-II-Reihe «Die Kochprofis» 860 000 (2,9 Prozent) - immer noch mehr als die ProSieben-Show «Match Factor».

Auf das Jahr gesehen liegt das ZDF unter den deutschen TV-Sendern derzeit mit einem Marktanteil von 13,3 Prozent vorn. Dahinter liegen das Erste mit 12,5 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,7 Prozent. Es folgen Sat.1 (7,2 Prozent), Vox (5,1 Prozent), ProSieben (5,0 Prozent), Kabel eins (3,8 Prozent), RTL II (3,5 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

Hirschhausens Quiz des Menschen

Mich täuscht keiner!

zur Startseite

von
erstellt am 30.Sep.2016 | 11:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen