zur Navigation springen

Leute

03. Dezember 2016 | 14:41 Uhr

Einschaltquoten : Sass schlägt Millowitsch - «The Voice» hält sich

vom

Der Usedom-Krimi mit Katrin Sass als Ex-Staatsanwältin ist für die ARD eine sichere Bank. Der Film behauptet sich sowohl gegen das ZDF-Drama als auch gegen die ProSieben-Show «The Voice».

Klare Verhältnisse im Fernduell zweier prominenter deutscher Schauspielerinnen.

Der Usedom-Krimi mit dem Titel «Engelmacher» und Katrin Sass (60) in der Hauptrolle als Ex-Staatsanwältin interessierte im Ersten ab 20.15 Uhr 5,90 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil betrug 18,4 Prozent. Die «Tagesschau» hatte zuvor im Ersten bereits 5,27 Millionen Zuschauer (17,1 Prozent).

Mariele Millowitsch (60), im ZDF mal nicht in ihrer Paraderolle als Kommissarin Marie Brand zu sehen, brachte es mit dem Film «Mama geht nicht mehr» zeitgleich lediglich auf 3,87 Millionen Zuschauer (12,1 Prozent). Millowitsch spielte dieses Mal eine todkranke Frau, die sich bei ihrer Tochter einquartiert und kräftig in die ehelichen Belange und in die Erziehung einmischt.

Praktisch gleichauf lag die ProSieben-Castingshow «The Voice of Germany», die auf 3,86 Millionen Zuschauer (12,5 Prozent) kam. Damit behauptete sie sich knapp im Vergleich zu den Vorwochen, als sie 4,02 und 3,90 Millionen Menschen einschalteten. Die nächste Ausgabe ist am kommenden Sonntag zu sehen - auf Sat.1 parallel zum 1000. «Tatort»-Krimi im Ersten mit dem Titel «Taxi nach Leipzig».

Die Sat.1-Krimiserie «Criminal Minds» verfolgten in einer Doppelausgabe 2,39 Millionen (7,5 Prozent) sowie 2,25 Millionen Zuschauer (7,3 Prozent). Den Vox-Thriller «96 Hours - Taken 2» sahen 1,12 Millionen (3,6 Prozent), die RTL-II-Reihe «Die Kochprofis» 1,03 Millionen (3,2 Prozent) und die Kabel-eins-Komödie «Leg dich nicht mit Zohan an» 0,99 Millionen (3,2 Prozent).

Im Jahresdurchschnitt liegt das ZDF unter den deutschen TV-Sendern aktuell mit einem Marktanteil von 13,1 Prozent vorn. Es folgt das Erste mit 12,3 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,8 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (7,3 Prozent), Vox (5,2 Prozent), ProSieben (5,1 Prozent), Kabel eins (3,8 Prozent), RTL II (3,5 Prozent) und Super RTL (1,8 Prozent).

zur Startseite

von
erstellt am 11.Nov.2016 | 10:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen