zur Navigation springen

Leute

28. September 2016 | 00:22 Uhr

Einschaltquoten : Guter Einstand für Kroatien-Krimi

vom

Der Krimi-Sendeplatz im Ersten am Donnerstag ist zu einer verlässlichen Größe geworden. Auch die neue Reihe mit Standort Kroatien hatte auf Anhieb eine gute Einschaltquote.

Solider Einstand für den Kroatien-Krimi im Ersten: Der erste Einsatz («Der Teufel von Split») für die Kommissarin Branka Maric, gespielt von Neda Rahmanian, interessierte am Donnerstag um 20.15 Uhr 4,45 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil betrug 15,8 Prozent.

Kommissarin Maric musste einen Raubmord aufklären und sich dafür auch mit der Geschichte des Landes zur Zeit der Balkan-Kriege beschäftigen. Der zweite Film («Tod einer Legende») in der neuen Reihe ist für den 22. September geplant.

Gegen den Krimi musste sich das ZDF geschlagen geben, denn die Show «Deutschlands Superhirn» mit Steven Gätjen schalteten zeitgleich lediglich 2,91 Millionen Zuschauer (10,4 Prozent) ein. Die beiden Folgen der RTL-Actionserie «Alarm für Cobra 11» kamen auf 2,36 Millionen (8,5 Prozent) sowie 1,96 Millionen Zuschauer (7,2 Prozent), die Sat.1-Krimiserie «Criminal Minds» auf 2,24 Millionen und die anschließende Serie «Blindspot» auf 2,15 Millionen (7,8 Prozent).

Für wieder einmal 1,86 Millionen Zuschauer (6,8 Prozent) war der populäre Filmklassiker «Dirty Dancing», im TV schon dutzende Male auf Sendung, mit Patrick Swayze aus dem Jahr 1987 auf Vox gut. Das Fußball-Europa-League-Spiel zwischen OGC Nizza und Schalke 04 (0:1) brachte es ab 21 Uhr auf Sport1 auf 1,79 Millionen Zuschauer (7,2 Prozent). Die RTL-II-Kochreihe «Die Kochprofis» hatten 980 000 Zuschauer (3,5 Prozent).

Enttäuschend verlief die Premiere der neuen ProSieben-Datingshow «Match Factor», die lediglich 940 000 Zuschauer (3,5 Prozent) erreichte. Dagegen hielt sich «Promi Big Brother» auf Sat.1 um 22.15 Uhr mit 2,04 Millionen (11,9 Prozent) stabil.

Auf das Jahr gesehen liegt das ZDF unter den deutschen TV-Sendern derzeit mit einem Marktanteil von 13,4 Prozent auf Platz eins. Dahinter folgt das Erste mit 12,6 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,7 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (7,2 Prozent), Vox (5,1 Prozent), ProSieben (5,0 Prozent), Kabel eins (3,8 Prozent), RTL II (3,5 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

Der Kroatien-Krimi

zur Startseite

von
erstellt am 16.Sep.2016 | 11:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen