zur Navigation springen

Leute

07. Dezember 2016 | 15:30 Uhr

Charity : «Dreamball»-Gala gedenkt verstorbener Miriam Pielhau

vom

Beim «Dreamball» in Berlin wird Geld für krebskranke Frauen gesammelt. Besonders schmerzlich vermisst wurde Miriam Pielhau, die in diesem Jahr den Kampf gegen den Krebs verloren hat.

Die Gäste der Charity-Gala «Dreamball» in Berlin haben der verstorbenen Moderatorin Miriam Pielhau gedacht. «Miriam ist trotzdem Teil dieses Abends - und das soll auch so sein», sagte Barbara Schöneberger (42), die am Donnerstagabend durch die Veranstaltung führte, der «Bild».

Schirmherrin Sylvie Meis (38) sagte dem Blatt zufolge, sie könne nicht glauben, dass ihre Freundin in diesem Jahr nicht dabei sei. «Aber wir dürfen trotzdem nicht aufhören zu kämpfen: Miriam hätte gewollt, dass ich das heute sage. Sie hat den Kampf leider verloren.»

Pielhau war im Juli im Alter von 41 Jahren nach einer Krebserkrankung gestorben. Sie war regelmäßig zu Gast beim «Dreamball», auf dem Spenden für krebskranke Frauen gesammelt werden. In diesem Jahr kamen nach Angaben des Veranstalters DKMS Life 850 000 Euro zusammen, die an ein Patientinnenprogramm gehen.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Sep.2016 | 09:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen