zur Navigation springen

Leute

08. Dezember 2016 | 01:12 Uhr

ZDF-Show : Carmen Nebel ohne Fernsehballett

vom
Aus der Onlineredaktion

Das Deutsche Fernsehballett wird in Zukunft voraussichtlich nicht mehr in der ZDF-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ auftreten. Die Produktionsfirma TeeVee hat den eigentlich bis Ende 2017 laufenden Vertrag fristlos gekündigt, wie die Anwälte der Firma am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur sagten. Hintergrund sei das Verhalten des Geschäftsführers der Compagnie, Peter Wolf.

Das Fernsehballett will die Entscheidung nicht akzeptieren: „Wir halten die Kündigung für unwirksam und werden uns gegen diese gerichtlich zur Wehr setzen“, sagte dessen Anwalt Christian-Oliver Moser. Das ZDF erklärte, die Kündigung sei im Einvernehmen mit dem Sender getroffen worden.

Peter Wolf war früher der Künstlermanager von Carmen Nebel - nun führen die beiden mehrere Prozesse gegeneinander. Schon bei der „Carmen Nebel“-Show am 1. Oktober war das Fernsehballett nicht mehr aufgetreten.

Die Tänzer werden in den kommenden Monaten mit der Schlagersängerin Beatrice Egli und mit Star-Geiger David Garrett auf Tour gehen.

Außerdem sind Auftritte etwa in der MDR-Show „Schlager des Jahres“ geplant. Anwalt Christian-Oliver Moser sagt zur „Carmen Nebel“-Show: „Wir gehen von einer Existenzgefahr für das Deutsche Fernsehballett aus, wenn das wegbrechen sollte.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen