zur Navigation springen

Leute

07. Dezember 2016 | 13:28 Uhr

Einschaltquoten : «Bergretter» vor den Bambis

vom

Die Verleihung der Bambis ist ein Höhepunkt im Fernsehjahr - selbstverständlich mit Live-Übertragung. Und trotz Überlänge ist das Interesse groß. Aber die «Bergretter» im ZDF haben auch ihren Fankreis.

Glamour, Emotionen, politische Botschaften - die Live-Übertragung der Bambi-Preisverleihung am Donnerstagabend bot für jeden etwas. Drei Stunden lang zeigte das Erste am Donnerstagabend, wie die Rehe übergeben wurden.

Im Schnitt 4,47 Millionen Zuschauer verfolgten, wie Komiker Bülent Ceylan, Fußballer Bastian Schweinsteiger, Popsänger Robbie Williams, Schauspieler Mario Adorf, Schlagerstar Florian Silbereisen und etliche andere ihr Bambi entgegennahmen. Silbereisens Freundin Helene Fischer weinte Tränen der Rührung, als er ihr auf der Bühne eine Liebeserklärung machte.

Der Marktanteil der gut dreistündigen Live-Übertragung aus dem Berliner Stage Theater hatte einen Marktanteil von 16,0 Prozent. Die Werte für «Bambi 2016» waren aber kein Rekord. Die «Tagesschau» im Ersten unmittelbar vor der Preisverleihung hatte noch 4,77 Millionen Zuschauer (15,6 Prozent). Direkt nach der verkürzten «Tagesschau» zeigte das Erste um 20.10 Uhr ein Interview mit Barack Obama, das 4,37 Millionen Zuschauer interessierte (13,9 Prozent). Die Übertragung der Bambi-Preisverleihung begann daher erst gegen 20.25 Uhr.

Das ZDF holte mit der Folge «Achillesferse» aus der Heimatserie «Die Bergretter» zum Start der neuen achten Staffel sogar starke 5,22 Millionen (16,2 Prozent) und damit die beste Quote des Abends. In dem modernen Heimatfilm will Joseph Binder (Paul Matic) den Berghof der Familie verkaufen. Sein Adoptivsohn Philipp (Kai Malina) streitet mit ihm darüber. Und während ein Bergrutsch einige Bergwanderer in Gefahr bringt, bekommt auch der Familienkrach immer bedrohlichere Ausmaße.

Auf ProSieben verfolgten 3,74 Millionen Zuschauer (12,0 Prozent) die Castingshow «The Voice of Germany». Das waren noch einmal etwas weniger als am Donnerstag davor (3,86 Millionen, 12,5 Prozent). RTL zeigte eine Doppelfolge der Actionserie «Alarm für Cobra 11» mit Erdogan Atalay, ab 20.15 Uhr schalteten dafür 2,78 Millionen ein (8,6 Prozent), ab 21.15 Uhr waren noch 2,47 Millionen (8,1 Prozent) dabei.

Die Doppelausgabe der Krimiserie «Criminal Minds» auf Sat.1 sahen 2,41 Millionen (7,5 Prozent) sowie 2,14 Millionen Zuschauer (6,9 Prozent), das waren etwas bessere Werte als in der Woche zuvor. Vox zeigte «Ice Age 3», das Eiszeit-Abenteuer um Faultier Sid und die Mammuts Manni und Elli, die Nachwuchs erwarten. Dafür interessierten sich 1,38 Millionen (4,4 Prozent). Auf RTL II hatte die neue Folge der «Kochprofis» 0,94 Millionen Zuschauer (2,9 Prozent).

Im Jahresdurchschnitt liegt das ZDF unter den deutschen TV-Sendern aktuell mit einem Marktanteil von 13,1 Prozent auf Platz eins. Es folgt das Erste mit 12,3 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,8 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (7,3 Prozent), Vox (5,2 Prozent), ProSieben (5,1 Prozent), Kabel eins (3,8 Prozent), RTL II (3,5 Prozent) und Super RTL (1,8 Prozent).

Bambi-Verleihung 2016

Die Bergretter

zur Startseite

von
erstellt am 18.Nov.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen