zur Navigation springen

Das besondere Lexikon : Von Sappho bis Charlotte Roche: «Schriftstellerinnen»

vom

Statt historischer Fotos liefern Katharina Mahrenholtz und Dawn Parisi witzige Zeichnungen, anstelle langatmiger Biografien knackige Kurzporträts und eine Liste der wichtigsten Werke.

Schriftstellerinnen-Lexika gibt es so einige. Doch das Buch von Katharina Mahrenholtz und Dawn Parisi unterscheidet sich von den meisten deutlich: statt historischer Fotos witzige Zeichnungen im Comic-Stil, anstelle langatmiger Biografien knackige Kurzporträts.

Darunter kurz aufgelistet das wichtigste Werk der Autorin, Reaktionen darauf, Smalltalk-Info und vielleicht noch ein Zitat. Der Schwerpunkt des Buchs liegt auf dem 19. bis 21. Jahrhundert.

Auch sehr gelungen: die Zeichnungen zu bestimmten Themenkomplexen wie etwa den Romanfiguren von Jane Austen. In dem Spiel «Ups and Downs» lernt man, was Schriftstellerinnen weitergebracht bzw. behindert hat (hier sehr häufig ein dominanter Mann).

Auch mit Kritik wird nicht gespart. Warum zum Beispiel müssen die Werke der Kinderbuchautorin Enid Blyton heute so politisch korrekt sein und haben zudem noch ihre schöne altmodische Sprache eingebüßt? Der Rat der Autorinnen: «Echte Fans lesen Enid Blyton natürlich nur in der originalen deutschen Übersetzung.»

- Katharina Mahrenholtz und Dawn Parisi: Schriftstellerinnen. Leben und Werke berühmter Autorinnen. Atlantik Verlag, Hamburg, 192 Seiten, 22,00 Euro, ISBN 978-3-455-37041-6.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Mär.2017 | 14:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen