zur Navigation springen

Kultur

05. Dezember 2016 | 01:28 Uhr

Singer-Songwriter : Gregor Meyle: Neuer Song und neues Album

vom

Stefan Raab hat der Karriere von Gregor Meyle die entscheidende Wendung gegeben. Inzwischen hat sich der Musiker aber längst freigeschwommen.

Es ist eine Ballade gegen die ewige Unzufriedenheit, es ist ein Song, der die Schönheit des Lebens preist und Werte wie Bescheidenheit und Mitgefühl feiert: Mit dem Lied «Die Leichtigkeit des Seins» kündigt der Singer-Songwriter Gregor Meyle sein gleichnamiges neues Album an, das am 11. November erscheint.

Und was ist für den Mann mit dem Hut die Leichtigkeit des Seins? «Auf einer wunderbaren Reise im letzten Jahr war ich in der Südsee Kanufahren und dachte, schöner kann es einfach nicht mehr werden - das ist sie wohl, die 'Leichtigkeit des Seins'. Ich wollte diesen Moment für immer festhalten», sagte Meyle laut Mitteilung.

In dem Video zur neuen Single ist zwar keine Südsee-Romantik zu sehen, dafür aber die große Freude an den «kleinen» Dingen des Lebens. Bunte Windrädchen dienen ihm dafür als Bild. Er selbst ist der Angler: «Wunderbar...», schreibt User Thorsten als Kommentar zu dem Song, «aber warum zeigt ihm niemand wie man eine Angel hält...:-)».

Diese Leichtigkeit hat sich Meyle hart erarbeitet - das Angeln muss er vielleicht noch lernen. Er spielte jahrelang in kleinen Clubs, bis er mit selbst geschriebenen Songs an Stefan Raabs TV-Castingshow «SSDSDSSWEMUGABRTLAD» teilnahm - allerdings musste sich der Mann mit dem sanften Liedgut Stefanie Heinzmann geschlagen geben. Egal.

Mehr als acht Jahre ist es her, seitdem hat sich der «begnadete Songschreiber» (Stefan Raab) einen wirklich guten Namen gemacht. Inzwischen kommen Tausende zu seinen Konzerte, die sich jetzt auf neue «Meylenstein» freuen dürfen.

Video "Die Leichtigkeit des Seins"

zur Startseite

von
erstellt am 15.Okt.2016 | 20:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen