zur Navigation springen

Kultur

10. Dezember 2016 | 00:10 Uhr

Großer Nachkriegsautor : 25-teilige Werkausgabe von Siegfried Lenz startet

vom

Er war einer der großen Schriftsteller der deutschen Nachkriegsliteratur und galt vor allem als Meister der Erzählung. Jetzt wird sein Werk neu editiert veröffentlicht.

Mit Siegfried Lenz' Debütroman «Es waren Habichte in der Luft» beginnt an diesem Freitag (18. November) eine 25-teilige Werkausgabe des Schriftstellers. Der 1951 erschienene Roman bilde den Auftakt zu einem groß angelegten Editionsprojekt, teilte der Verlag Hoffmann und Campe in Hamburg mit.

In Zusammenarbeit mit der Siegfried Lenz Stiftung, dem Seminar für Deutsche Philologie der Georg-August-Universität Göttingen und dem Deutschen Literaturarchiv Marbach soll eine «lesefreundliche Studienausgabe» entstehen, die in 25 Bänden die Romane, Essays, Rundfunkstücke, Gedichte und Schauspiele von Siegfried Lenz (1926-2014) versammelt.

«Die Hamburger Ausgabe der Werke erscheint im Hoffmann und Campe Verlag und wird von Günter Berg und Heinrich Detering herausgegeben», hieß es weiter. Alle Texte sollten durchgesehen und mit den Originaltyposkripten und Erstdrucken verglichen werden.

Pro Halbjahr bis voraussichtlich Ende 2021 kommen zwei bis drei in Leinen gebundene Bände heraus. Der nächste Termin steht bereits fest: am 20. Januar 2017 folgt mit «Deutschstunde» der Roman, mit dem Lenz Weltruhm erlangte.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Nov.2016 | 17:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen