zur Navigation springen

Deutschland & Welt

29. September 2016 | 12:09 Uhr

Kindesmissbrauch in Neubrandenburg

vom

Verdacht der schweren Kindesmisshandlung in Neubrandenburg im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte: Ein 56-Jähriger soll in einer Plattenbauwohnung im Stadtteil Datzeberg fünf Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 15 Jahren sexuell missbraucht haben. Die Polizei hatte Hinweise bekommen und suchte daraufhin den Mann in der Wohnung auf. Dort trafen die Beamten im Flur auch auf die Kinder und Jugendlichen. Das Amtsgericht der Vier-Tore-Stadt erließ deshalb am Donnerstag Haftbefehl gegen den Mann. Tatzeitraum und Umfang der Straftaten sind unbekannt. „Der 56-Jährige ist einschlägig polizeibekannt“, sagte Polizeisprecherin Nicole Buchfink. „Aus ermittlungstaktischen Gründen und um auch die Kinder zu schützen, können wir keine Details zum aktuellen Ermittlungsstand nennen“, sagte sie weiter.