zur Navigation springen

Kinderseite

10. Dezember 2016 | 13:49 Uhr

Lesetipp : Ein Sack voller Bücher

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Bis Weihnachten ist, dauert es leider noch einige Wochen. Um dir die Zeit zu verkürzen, lies doch Bücher!

Kerzenschein, Plätzchenduft und Geschenke. Das ist Weihnachten, wie es jeder kennt. Weihnachten kann aber auch voller Abenteuer stecken. Überzeuge dich davon selbst mit diesen Büchern:

Weihnachtsbäume gehören einfach zu Weihnachten. In der Stadt, in der Penny, Marie, Ida und Flora wohnen, hasst aber wohl jemand Tannenbäume. Ein Baum nach dem anderen verschwindet auf rätselhafte Weise! Hier kommt ein neuer Fall für die zehnjährige Penny Pepper und ihre Detektivbande. Der Comic-Roman „Tatort Winterwald“ beginnt, als Penny gerade die erste Tür ihres Adventskalenders geöffnet hat...

Es macht Spaß, Penny und ihre Freundinnen bei ihren Nachforschungen durch die glitzernde Vorweihnachtszeit zu begleiten. Die Krimigeschichte ist einfach zu lesen. Denn die Seiten sind kunterbunt gestaltet und es gibt viel zu entdecken.

Ulrike Rylance (Text)/ Lisa Hänsch (Illu.): Tatort Winterwald (Reihe „Penny Pepper“), dtv Junior, München, 2016, 144 Seiten, 10,95 Euro, ab 8 Jahren, ISBN: 978-3-423-76162-8

Also wirklich: Eltern sind unmöglich! Dieses Jahr wollen sie, dass die Familie Weihnachten in Norwegen verbringt. Weil die Reise viel Geld kostet, wird es keine teuren Geschenke geben. Ihre neuen Smartphones können die Zwillinge Bella und Anna wohl vergessen. Die Mädchen fragen sich außerdem, ob mit der Reise die Ehe ihrer Eltern gerettet werden soll. Denn die streiten ständig. Auch wenn die Zwillinge selten einer Meinung sind, wäre es für beide eine schreckliche Vorstellung, getrennt leben zu müssen: Eine bei der Mutter, die andere beim Vater. Abwechselnd wird „Elchtest für das Weihnachtsfest“ aus der Sicht von Anna und Bella erzählt. Die Geschichte wird dramatisch, als der Vater plötzlich verloren geht.

Annette Herzog(Text)/ Stefanie Scharnberg (Illu.): Elchtest für das Weihnachtsfest, cbt, München, 2016, 207 Seiten, 10,99 Euro, ab 10 Jahren, ISBN 978-3-570-16462-4

Was Rubens Schwester Siri auf der Bühne der Turnhalle entdeckt, findet sie so witzig, dass sie laut allen mitteilt: „Ruben ist ein Mädchen! Ruben ist ein Mädchen!“ Ruben ist es peinlich, als Junge in der Weihnachtsgeschichte die Maria darzustellen. Nicht genug damit.

Der Rektor spielt Gott und ein echter Esel lässt bei der Aufführung braune Würste auf den Boden klackern. Als der Erzengel Gabriel an einem Seil langsam in die Höhe gezogen wird, stürzt die ganze Decke ein!

In dem Comicroman „Das schrecklichste Weihnachten aller Zeiten“ kommt zum Glück keiner zu Schaden. Doch die jungen Schauspieler sind durch Geröll und Schnee von der Außenwelt abgeschnitten. Und jetzt?

Ruben erzählt die Geschichte. Schließlich passiert eine Art Weihnachtswunder und Ruben erlebt eine ganz besondere Bescherung.

Marius Horn Molaug (Text)/ Kristoffer Kjølberg (Illu.): Das schrecklichste Weihnachten aller Zeiten, Schneiderbuch Egmont Verlag, Köln, 2016, 122 Seiten, 8 Euro, ab 10 Jahren, ISBN: 978-3-505-13876-8

Autorin: Verena Hoenig

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen